News

Spiezathlon

Ein klein bisschen Aufregung im Vorfeld, aufgrund eines fehlenden Neoprenanzuges und fehlender open-water-Erfahrung, führte dazu, dass ich statt über die olympische- über die short-Distance am Spiezathlon startete. Das bedeutete 500m schwimmen im 24°C warmen Spiezer Schwimmbad, gefolgt von 20km Bike und 5km laufen. Der Name «short», impliziert zugleich «fast» (very fast). Das war mir schon bewusst und mit einem konstant hohen Puls, Schnappatmung und was sonst noch so dazu gehört, ging es gnadenlos in der schönen Thunerseeregion rauf und runter (mental und streckenmässig). Nach 1:10.24 (inkl. 10’’ penalty-Strafe, weil ich eine Linienübertretungsregel ignoriert habe. Jaja, Anfängerpech oder einfach Naivität) war es dann vorbei mit der Freude und ich durfte die Ziellinie überqueren: 10. Frau Overall (von 76) und 7. in der Kategorie (von 42). Coole Sache und weiter geht’s!:-)

Ranglisten: https://services.datasport.com/2019/tri/spiez/

Website Spiezathlon: https://spiezathlon.ch

Kommentare deaktiviert für Spiezathlon