News

Basler Bruggelauf 2018

(Almost) back to business!

Am Sonntag haben Brian, Dani und ich zusammen in einem „mixed relay team“ am Basler Bruggelauf teilgenommen. Die gesamte Distanz betrug 20km. Brian lief 10km (der Zeitverlust auf die Konkurrenz wäre demnach am kleinsten, so unser grandioser Plan), Dani und ich je 5km. Wow, da ging ganz schön die Post ab! Brian lief schnelle 33:10 und Dani übergab mir den Transponder bereits nach 19:19. Los ging’s für mich. Die Nervosität nach acht Monaten Wettkampfpause und das doch noch irgendwie fehlende Vertrauen in die eigene Laufleistung, fiel vom Kopf direkt in die Beine. Na Bravo! Dass ich auf der ersten Runde ziemlich zügig unterwegs war, merkte ich erst zu Hause bei der „Uhr-Lauf-Analyse“ (oder auch Laufuhr-Analyse). Während dem Rennen war ich mehr auf den Eisengeschmack in meinem Rachen konzentriert denn auf die Uhr. Komisch, so schnell bin ich doch gar nicht, aber muss doch anstrengend sein, sagte sich wohl mein Körper und lässt meine Lungen ganz schön arbeiten. Nun ja, konsequenterweise geht dann die Pace ein bisschen zurück und so war denn auch die zweite Runde etwas langsamer. Nichtsdestotrotz konnte ich den Zieleinlauf zusammen mit Dani und Brian total geniessen! Und der 3. Overallrang aller 56 Relay Teams sowie der Kategoriensieg war uns. Relay races rock (ne nette Alliteration zum Schluss)!

Rangliste: https://trackmaxx.ch/results/?race=bbl18&c=e3a03e86-9b8c-4bc8-b599-34964358cba1&l=en